ÜBER DIE WISO

Der Fachbereich Wirtschafts- und Sozialwissenschaften feiert sein 100-jähriges Jubiläum! Im Jahre 1919 nahm die Handelshochschule Nürnberg erstmals ihren Lehrbetrieb mit nur 180 Studierenden in dem historischen Gebäude der Findelgasse auf. Seitdem hat sich sehr viel getan. Heute umfasst der Fachbereich Wirtschafts- und Sozialwissenschaften über 6.000 Studierende, zwei voll ausgelastete Gebäude und hat sich als renommierte, forschungsstarke Einrichtung der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg etabliert. Der Fachbereich konnte über 140 internationale Partneruniversitäten sowie zahlreiche nationale und internationale Praxispartner gewinnen, neue Lehrstühle einrichten und sogar ganz neue Fachdisziplinen in Studiengänge integrieren.

Der Fachbereich Wirtschafts- und Sozialwissenschaften heute

  • Über 6.000 Studierende
  • 21 Studiengänge
  • 8 Institute
  • Über 40 Lehrstühle
  • Über 140 Partneruniversitäten auf 5 Kontinenten

Praxisnähe, Interdisziplinarität und Internationalität stehen heute wie schon vor 100 Jahren im Mittelpunkt unserer Lehre und Forschung und ermöglichen weltweite Vernetzung und Ortsverbundenheit zugleich. Ein Centennium WiSo Nürnberg gibt nun die Gelegenheit, das Werden und Wachsen, aber auch die enge Verbundenheit des Fachbereichs mit der Stadt und der Metropolregion Nürnberg zu zeigen und gemeinsam zu feiern.

Einen Überblick über weitere Veranstaltungen im Jubiläumsjahr 2019 finden Sie unter: www.wiso100.de

Nähere Informationen zum Fachbereich Wirtschafts- und Sozialwissenschaften finden Sie unter: www.wiso.fau.de

Forschungsprofil der WiSo Nürnberg

Die Forschung am Fachbereich Wirtschafts- und Sozialwissenschaftenn ist – in der Tradition der früheren Handelshochschule Nürnberg – den Herausforderungen in Wirtschaft und Gesellschaft verpflichtet. Das vielfältige Forschungsprofil des Fachbereichs ist gekennzeichnet durch die Verbindung betriebswirtschaftlicher, volkswirtschaftlicher und sozialwissenschaftlicher Perspektiven und Forschungsansätze sowie die Kooperation mit benachbarten Disziplinen. Zu den Stärken der WiSo Nürnberg gehören die empirische Orientierung eines Großteils seiner Forschungsvorhaben, die gelebte Interdisziplinarität und die Zusammenarbeit mit starken Praxispartner n. Wichtige Ziele des Fachbereichs sind Exzellenz in der Forschung, die ständige Weiterentwicklung in Forschung und forschungsorientierter Lehre sowie die frühzeitige Förderung seines wissenschaftlichen Nachwuchses. Gegründet als praxisnahe Handelshochschule ist der Fachbereich bis heute universitäre Denkfabrik und gefragter Standortpartner in der Metropolregion Nürnberg.

Die WiSo Nürnberg versteht sich damit nicht nur als Impulsgeberin – sie lässt sich zudem immer auch von Ideen und Anregungen aus der Praxis inspirieren. Dieses Profil macht die WiSo zu einem Ort von Innovationen und Visionen, zu
einem wissenschaftlichen Zentrum im Herzen Nürnbergs, das Antworten auf die drängenden Fragen aktueller und zukünftiger Entwicklungen gibt. Derzeit forschen über 50 Lehrstühle und Professuren sowie rund 250 Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler an der WiSo Nürnberg. Die erfolgreiche Forschungsleistung spiegelt sich auch in hervorragenden Platzierungen in Forschungsrankings wider.

Die stark forschungsorientierte Lehre der WiSo Nürnberg zielt sowohl auf die frühzeitige Förderung wissenschaftlicher Karrieren, als auch auf die Qualifizierung für Expertentätigkeiten und Führungsfunktionen in anderen Bereichen der Gesellschaft.

Weitere Informationen zur Forschunsexpertise der WiSo finden Sie unter: www.wiso.fau.de/forschung